Wein- und Hofgut Steinhaldehof







Über das Weingut

Das Wein- und Hofgut Steinhaldehof wurde als Familienbetrieb 1900 gegründet und wird seit 2002 in vierter Generation von Ewa und Helmut Fischer geführt. Seit 1992 wird hier ökologisch angebaut. Der Name Steinhaldehof entstand in Anlehnung an die Amolterer Weinlage "Steinhalde", die teilweise im ältesten Naturschutzgebiet im Kaiserstuhl, der „Amolterer Heide“ liegt. Mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl werden ausschließlich pilzwiderstandsfähige Rebsorten (PIWIs) ausgebaut. Die Rotweine – Caberne cortis, Caberne carol und Regent – reifen in der Wohlfühle auf 300 m ü. NN auf trockenen Vulkanverwitterungsböden im Naturschutzgebiet heran und verschmelzen im Keller zu tiefroten, trockenen und kräftigen Cuvées mit reicher Tanninstruktur. Die Weißweine – der fruchtige Solaris und der spritzige Johanniter – gedeihen im Luginsland auf 260 m ü. NN auf tiefgründigen Lössböden in sonniger Süd-West-Lage. Spontangärung, anschließender biologischer Säureabbau, langes Lagern auf der Feinhefe sind Voraussetzungen für extrem langlebige Weiß- und Rotweine. PIWIs gestatten ein Höchstmaß an ökologischer Produktion bzw. ein minimales Eingreifen in die Vegetation. Durch die Wiederentdeckung der alten Kulturmethode ''Naturwuchs'' kann sich der Weinstock natürlich entwickeln und ranken. Der Schutz von Nützlingen und schonende Bodenpflege ist sehr wichtig zur Erhaltung des natürlichen ökologischen Gleichgewichtes, das durch Nistkästen, Insektenhotels und vielfältig blühende Einsaaten unterstützt wird. Seit kurzem wird auf dem Steinhaldehof mit der Veraschung verschiedener Schädlinge und der Ausbringung dieser Asche in starker Verdünnung (Potenzierung) experimentiert – insbesondere bei der Kirschessigfliege und der Kirschfruchtfliege. Im Naturschutzgebiet werden etwa 2 Hektar Wiesenflächen gepflegt. Da dabei anfallende Heu mit vielen Wildkräutern als Nährstoff und Humuslieferant kann dabei in die Reben ausgebracht. werden. Auf diese Weise werden Boden und Grundwasser geschont, und die natürliche Flora und Fauna erhalten. Ganz in der Nähe des Hofes verläuft der Amolterer Kräuterpfad, der wunderbare Aussichten in die benachbarten Vogesen und dem heimischen Schwarzwald bietet.

Jahresproduktion 20000
Rebfläche 3,5 Ha
Bio seit 1992
Biozertifikate Ecovin, Naturland
Mitgliedschaften Ecovin, Naturland
Adresse Steinhaldehof 1
79346 Endingen-Amoltern
Telefon 07642 9076958
Fax k.A.
E-Mail steinhaldehof.fischer@t-online.de
Webseite https://www.steinhaldehof.de
Inhaber Helmut und Ewa Fischer
Betriebsleiter Helmut Fischer
Kellermeister Helmut Fischer
Besuchszeiten Dienstag 15:00-18:00
Vinothek / Gutsverkauf Dienstag 15:00-18:00
Besonderheiten / Events Weinberge liegen zum grossen Teil im ältesten Naturschuzgebiet des Kaiserstuhl´s, der Amolterer Haide (1939).



Die Weine

Kollektion:


- Weißwein -
2015 - 2015 Johanniter trocken - leider ausgetrunken
BWP -
Details
2016 - 2016 Solaris trocken
BWP 3
Details
2016 - 2016 Johanniter trocken
BWP 3
Details
- Rotwein -
2016 - 2016 Cuvée rot trocken
BWP 2
Details